Thomas Scheibel (DE)
Künstliche Spinnenseide

Über die Erfindung

Dieser deutsche Biochemiker hat eine künstliche Seidenfaser entwickelt, die um ein Vielfaches fester ist als Stahl. Die Spinnenseidenproteine werden von Bakterien produziert, dann zur Textilherstellung gesponnen oder in Kosmetika und biokompatiblen Implantaten für klinische Zwecke verwendet.

Näheres unter www.epo.org